Liebe Freunde, sehr geehrte Damen und Herren,
weil ich nach mehrfachen Entschuldigungen für die Wirkungen meiner umstrittenen Rede vom 3. Oktober 2003 auch unter Androhung des Ausschlusses aus der CDU/CSU-Bundestagsfraktion nicht bereit war, die Rede als solche zurückzunehmen, wurde ich im Herbst 2003 aus der Fraktion und später aus der CDU ausgeschlossen.
Der Versuch 2005 das Bundestags-Direktmandat im Wahlkreis Fulda als Unabhängiger zu gewinnen, brachte mit 39.000 Stimmen (gleich 22 %) lediglich einen Achtungserfolg. Seitdem habe ich vor allem meine Familie durch aktive Mithilfe unterstützt, was mir mehr als 20 Jahre wegen politischer Pflichten kaum möglich war. Gleichwohl beobachtet man gerade als Patriot mit Interesse und Sorge die Entwicklungen unseres Vaterlandes. Man stellt fest: der Politik fehlt es an langem Atem, am Blick für das wirklich Vorrangige. Was zählen sollte ist das Wohl unserer nächsten Generation. Politik für Deutschland muß aus der Perspektive der nächsten Generationen gemacht werden.
© 2011 Martin Hohmann
AktuellesImpressum